Oslo Gospel Choir – Messiah

with Keine Kommentare

MESSIAH wurde von Tore W. Aas, dem norwegischen Komponisten und Dirigenten des weltweit bekannten OSLO GOSPEL CHOIR geschrieben und komponiert.

Das Musical beschreibt das Leben Jesu hier auf Erden. Es ist nicht mit Händels „MESSIAS“ zu assoziieren, da es sich um eine komplette Neuinszenierung handelt. Es schildert zwölf Stationen aus dem Leben von Jesus Christus, von seiner Ankündigung bis zur Himmelfahrt. Alle Szenen werden musikalisch erzählt. Biblische Texte werden im Original zwischen den Liedern zitiert.

Mit einzigartiger Performance gelingt es dem Chor sowohl in Europa, als auch auf den Tourneen in den USA mit ausverkauften Konzerten immer wieder das Publikum zu Begeisterungsstürmen hinzureißen. Das heißt, wer Gospel liebt und singt, kommt am Oslo Gospel Chor nicht vorbei. Speziell für Gospel-Newcomer war und bleibt der Oslo-Chor Vorbild und Inspirator für die eigene, erfolgreiche Chor-Gründung. Der große internationale Erfolg des Chores zeigt sich in 1,5 Millionen verkauften Alben, zahlreichen Fernsehauftritten und der Auszeichnung mit mehreren Preisen u.a. für das „Best international Gospel-Album“. Als charakteristischer Stimmenverband hingegen sind sie in aller Mund und Ohren, denn seit der Gründung im Jahr 1988 durch den Komponisten und Dirigenten Tore W. Aas hat der Oslo Gospel Chor die alten Sklavensongs auf höchstem Niveau interpretiert und damit Maßstäbe gesetzt.. Im Repertoire natürlich auch die klassischen Gospel-Highlights, ebenso wie gängige Popnummern und viele eigene Kompositionen, die von Gospelchören auf der ganzen Welt gesungen werden. Damit hat der Chor auf all seinen Gastspielen der Begeisterung eine neue Dimension gegeben.

Was imponiert ist nicht nur die Größe des Chors mit rund 20 Sängerinnen und Sängern, es sind vielmehr die perfekt arrangierten Stimmen und unglaubliche Ausstrahlung auf der Bühne. Künstler, die für diesen Chor aus ganz Norwegen ausgesucht und zusammengestellt wurden.
Nicht zuletzt zeichnet den Gospel-Chor soziales Engagement aus. So konnten mit Wohltätigkeitskonzerten und Sammelaktionen mit über 1 Millionen Dollar Bedürftigen u.a. in Indien, in Ruanda oder auch Tsunami-Opfern geholfen werden. Die Sängerinnen und Sänger möchten authentisch praktizieren, was sie mit ihren Liedern verkünden, im Zeichen der Hoffnung und im Glauben an einen liebenden Gott. Ein wirklich großartiges Stimmen- und Chor-Erlebnis, das man sich nicht entgehen lassen sollte.

Quelle: Veranstalter – Irrtümer und Änderungen vorbehalten.