Vertavo Quartet – norske strykekvartett i München

with Keine Kommentare

14.03.2018 – Allerheiligen-Hofkirche der Residenz München, 20 Uhr

Vertavo Quartet
Øyvor Volle, Violine, Annabelle Meare, Violine, Berit Cardas, Viola, Bjørg Lewis, Violoncello

Programm
: Haydn Streichquartett op. 74/2
: Grieg Streichquartett op. 27
: Schubert Streichquartett d-Moll („Der Tod und das Mädchen“)

“Diese norwegischen Damen strahlen wie die Sommersonne, und der Spaß hört nicht auf, wenn sie anfangen zu spielen.” (The Times)

Die vier Norwegerinnen zählen heute zu den erfahrensten und spannendsten Streichquartettformationen
ihres Landes, anerkannt im klassischen Kernrepertoire und vermittlungsstark mit Werken
zeitgenössischer Komponisten. Ihr Quartett haben sie 1984 in Oslo gegründet. Neben einer Reihe von
Preisen und Auszeichnungen wurde das Quartett im Juni 2005 mit dem Grieg-Preis geehrt; ein Preis,
der international hochkarätigen Künstlern verliehen wird. Das Quartett erregte erstmals internationale
Aufmerksamkeit, als es nicht weniger als vier Preise gewann, darunter den ersten Preis beim 2.
Internationalen Kammermusikwettbewerb von Melbourne 1995.
Auftritte in der Wigmore Hall, im Concertgebouw Amsterdam und in der Carnegie Hall sowie Einladungen zu den angesehensten Festivals prägen ihre Weltkarriere. Als Kammermusikpartner namhafter Solisten, z.B. des Pianisten Paul Lewis, mit dem sie 2016 die Kammermusiksaison der Proms eröffneten, sind sie ebenfalls aktiv. In Norwegen organisieren sie seit 2016 ihr eigenes Kammermusikfestival.