Nordlichter 2017 – Neues skandinavisches Kino

with Keine Kommentare

Nordlichter 2017 – Neues skandinavisches Kino

Ab 23. März 2017 werden wir versuchen, möglichst breit in den deutschen Kinos vertreten zu sein, so dass im Laufe des gesamten Jahres hoffentlich auch in Ihrer Nähe die Filme zu sehen sein sollten.

Mittlerweile geht das Festival in das dritte Jahr und wir freuen uns, dass wir das Jahr 2017 nutzen können, um unsere Aktivitäten auch nach Österreich und in den deutsch-sprachigen Teil der Schweiz auszuweiten. Dort geht es ebenfalls ab 23.03. bzw. 05.05.2017 los.

NORDLICHTER ist ein Filmfestival mit fünf Kinofilmen aus den nordischen Ländern Island, Dänemark, Finnland, Schweden und Norwegen und wie bereits 2015 und 2016 werden alle Filme ausschließlich im Original mit dt. Untertiteln veröffentlicht.
Auch in diesem Jahr konnten wir wieder eine spannende und bunte Mischung aussuchen – natürlich wieder mit tatkräftiger Unterstützung von Fjord Line und Nordis und dem Sachverstand der Nordischen Filmtage Lübeck.
Ein finnisches Roadmovie der in Finnland überaus populären Tiina Lymi, das Spielfilmdebut des preisgekrönten Drehbuchautors Rasmus Heisterberg (Königin und der Leibarzt / Schändung / Verblendung), dem neuen Film von Arild Fröhlich, dem Spielfilmdebut der isländischen Kino- und Filmlegende Ásgrímur Sverrisson und der sehr ungewöhnlichen Kleinstadt-Familiengeschichte des Schweden Johan Löfstedt.

Äkkilähtö / Off the map (FI 2016), 98 min, Regie: Tiina Lymi

Äkkilähtö / Off the map (FI 2016)

Grand Hotel (NO 2016), 95 min, Regie: Arild Fröhlich

Grand Hotel (NO 2016)

I Blodet / In the blood (DK 2016), 104 min, Regie: Rasmus Heisterberg

I Blodet / In the blood (DK 2016)

Reykjavik (IS 2016), 92 min, Regie: Ásgrímur Sverrisson

Reykjavik (IS 2016)

Småstad / Small Town Curtains (S 2017), 91 min, Regie: Johan Löfstedt

Småstad / Small Town Curtains (S 2017)

Ausführliche Informationen zu den aktuellen Filmen, den Festivals 2015 und 2016 sowie den DVD-Editionen der Nordlichter finden Sie auf der Internetseite www.nordlichter-film.de.

Deine Gedanken zu diesem Thema